Die Waldecker Städte

Bad Wildungen

Die Kur- und Badestadt ist eines der größten Heilbäder Deutschlands. Die Anfänge des Heilbades reichen bis ins 16. Jh. zurück, als man entdeckte, dass nach der Erschließung einer neuen Quelle für die Stadt, die Nieren- und Harnleiden bei der Wildunger Stadtbevölkerung überdurchschnittlich niedrig lagen. Der Grund war alsbald herausgefunden.

Nun entstand durch diese Erkenntnis nicht gleich ein Kur- und Badebetrieb in unserem Verständnis. Dazu waren noch andere Voraussetzungen und ein anderes Medizinverständnis notwendig. Aber man hatte die heilende Wirkung des Wildunger Sauerbrunnen erkannt und bereits um 1580 wurde über die Wirkung des Heilwassers und die Anwendung als Trinkvorschrift beschrieben.

1906 wurde das damalige Niederwildungen in Bad Wildungen umbenannt. Heute ist Bad Wildungen eine moderne Kurstadt und neben dem traditionellen Kur- und Reha-Angebot bei Nieren- und Harnleiden sind weitere hinzugekommen.

StartseiteImpressumKontakt